FASTENMETHODEN

Flüssig-Fasten nach Dr. Buchinger

Basenfasten

Autophagiefasten

Fasten nach Dr. Buchinger

Beim Fasten nach der Buchinger-Methode verzichtet man für eine gewisse Zeit auf feste Nahrung. Der Körper wird entgiftet, entschlackt und entsäuert, das Hautbild verbessert sich, die körpereigenen Selbstheilungskräfte werden aktiviert und als angenehmen Nebeneffekt verlieren wir ein paar Kilos.

Nichts zu essen fällt mitunter sogar leichter als weniger. Eine einfühlsame Fastenbegleitung, der Austausch innerhalb der Gruppe sowie ein abwechslungsreiches Bewegungsprogramm machen eine Fastenwoche zu einem nachhaltigen Urlaub.

Basenfasten

Stress, Bewegungsmangel sowie Säure-lastige Ernährung können zu Müdigkeit, Reizbarkeit und gesundheitlichen Problemen führen. Wir fühlen uns nicht mehr wohl in unserer Haut.

‚Basenfasten‘ als Fastenmethode entsäuert, belebt, vitalisiert und führt zu neuem Wohlbefinden. Köstliche basische Kost gleicht Ihren Säure-Basenhaushalt harmonisch aus, unterstützt Sie beim Entgiften und bei Bedarf auch beim Abnehmen.

Autophagiefasten

Durch das Aussetzen einer Mahlzeit und die Unterbrechung der Nahrungszufuhr von mindestens 16 Stunden wird die Autophagie ausgelöst. Dieser Zellen-Selbstreinigungs-Prozess sorgt dafür, dass unbrauchbare, kaputte und auch kranke Zellbestandteile abgebaut und selbst verdaut werden. So hat diese Form des Fastens einen verjüngenden und stark regenerierenden Effekt.

Studien haben gezeigt, wie gut Intervallfasten beim Abnehmen hilft und vor Krankheiten schützen kann. Sie erhalten zwei Mahlzeiten. Bei dieser Fastenmethode erhalten Sie zwei Mahlzeiten täglich zu insgesamt 800-900 kcal.